rias2-history.de - Klick hier, um zur Startseite zu gelangen.


     

gästebuch.

Dein Name:     eMail (freiwillig):  
Dein Beitrag: 
Spam-Schutz:     

zeige Einträge 133..109 von 683 - Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28  
von achja , eMail: [NO-SPAM]saunawurst@web.de am 22.06.03 00:51 Uhr:
supigoile seite,

ich bin in den 80ern mit meinem Daddy immer
in den Schulferien mitm LKW nach Berlin
mitgefahren und der hatte immer
RIAS 2 im Radio gehört.

Nun bin ich auf der Suche nach ner
längeren und besseren Version
von dem Jingle >, 'Musikbett 8 STEREO (Top!) '
der unter 'Musik hören >, Jingles &, Betten'
zu hören ist !!

Wer kann da helfen ??

von Lorenz Ign..... , eMail: Ventunos@aol.com am 15.06.03 12:05 Uhr:
Rias war DER SENDER schlechthin.Ich Denke oft an Schlager der Woche wenn ich meine Alten Bänder durchhöre.Ich habe selbst als Radioanfänger alles mitgeschnitten.Ich habe das Glück sogar noch Fred Ignor,der vor Lord Knud die Sendung moderierte,zu hören.Obendrein fällt mir dann Evergreens a Gogo ein.War eine tolle Zeit,Fernsehen bye,bye.Schade das Lord Knud so fallen gelassen wurde.Lord Knud war ein Kernstück vom RIAS.Danach hatte mich der Rias als Hörer verloren.
Gruß an alle Rias-Fans,Lorenz

von axel anielski , eMail: axel.anielski@free.fr am 06.06.03 23:37 Uhr:
Hallo, Ihr Rias- Schwärmer,

der UR- RIAS , also ausdrücklich vor der Umwandlung in rs2 , war mehr als nur ein Radiosender. Zur damaligen Zeit war er auch eine technische Herausforderung. Es gab damals noch keine Piezzofilter oder spezielle Schaltkreise. Einige Hörer werden sich sicher noch an Schwunderscheinungen und an Einbrüche vom damaligen Radio DDR-2 erinnern. Da nicht jeder im unmittelbaren Berliner Umland die Jugend verbracht hat, spielte die Trennschärfe , unkonventionelle Demodulation , Kreuzmodulationsfestigkeit, Empfindlichkeit und Antennentechnik eine nicht unwesentliche Rolle beim ungetrübten UKW Hörvergnügen. Mein Radio glich einer Werkstatt. Von Zeit zu Zeit wurden neue Schaltungen (Quelle: Funkamateur , Radiobastelbuch, vergessene Zeitschriften…) erprobt und optimiert. Kennt Jemand eigentlich noch den Synchrodetektor, der auf der 5. Oberwelle synchronisierte? Ich kann mich noch sehr genau daran erinnern, wie ich Anfang der 80’er Jahre meine erste Phase- Locked- Loop bei der Demodulation in Betrieb nahm. Nach siebentägiger Bauzeit war es des Nachts in einem vielbewohnten Neubaublock endlich soweit, die ersten Empfangsversuche durchzuführen. Nach diesem Versuch ,der den damaligen Radidetektor ablösen sollte, wollte ich auch eine entsprechende Verstärkung vorsehen, der die NF auf den geforderten Pegel anheben sollte. Also auch ohne diese zusätzliche Verstärkung stellte ich meinen Verstärker auf maximale Lautstärke und drehte an der Senderwahl. Nun mußte der RIAS eigentlich einrasten- und er tat es … mit einem lauten Donnerschlag ! Ein explodierendes Kraftwerk hätte nicht besser klingen können. Dem folgten noch viele weitere Experimente und mühsälige Einstellungen. Als ich dann mit der Empfangsqualität ganz zufrieden war, ging der RIAS mehr und mehr den Bach ’runter. Zum Schluß habe ich mein geliebtes Radio weggeschmissen…
Irgendwann wurde durch die Satellitentechnik ein neues Zeitalter eingeläutet- Jeder kann seitdem selbst bestimmen, was ihm gut tut.

Salutations

von Thomas Rink , eMail: trink@mac.com am 06.06.03 23:01 Uhr:
Die Seite einwickelt sich ja toll.
Sagt mal, kann mir jemand helfen? Ich such die mp3 von 'Berlin Berlin'... die 86iger und 89iger Version. Kann mir da jemand helfen. Gruß aus UK
Thomas

von Dirk Halbedl - rias2-history.de am 02.06.03 17:38 Uhr:
Günter Pfitzmann ist gestorben.

Die rias2-history.de trauert um einen großen Berliner.

Berliner Morgenpost: Freunde, Kollegen und Weggefährten: 'Berlin verliert sein letztes Original'

von Dr. Hans-Joachim Willenbrink , eMail: h.j.willenbrink@web.de am 25.05.03 22:54 Uhr:
Wie komme ich an die damaligen Folgen: Damals war`s: Geschichten aus dem Alten Berlin
Habe wunderschöne Erinnerungen daran und erzähle meinen Kindern viel davon, wenngleich ich 1973 als Spät68er nichts leiber hörte als diese Sendung, die mir manchmal über die ein oder anderen Sorgen hinweghalfen

von M. Koch , eMail: Mandy.Koch@t-online.de am 23.05.03 18:35 Uhr:
Wer kann helfen?
Hallo, ich habe als Kind mit meinen Eltern immer rias 2 gehört.....und das im tiefsten Sachsen *schmunzel* Ich bin nun auf der Suche nach einer Hörspielreihe die immer Sonntags (in den 80er Jahren) gesendet wurde. Die Hörspielreihe hieß 'Geschichten aus dem alten Berlin'. Wer kann mir sagen ob und wie man dieses Hörspiel erwerben kann? Danke für Ihre Mithilfe!

von Steffen Träger , eMail: guinnes67@freenet.de am 17.05.03 15:11 Uhr:
Ein kleiner Kommentar zum Gästebucheintrag von C. Heiden:

Mag sein, dass rias2 ein Vorläufer des heutigen Formatradios war. Nur war dieses Format zur damaligen Zeit eine Idee, die sich durch ihre Idnividualität angenehm von den anderen Stationen abhob, und das mit großem Erfolg. Außerdem waren die Moderatoren nicht solche Dummschwätzer, wie heute., die sich bestenfalls fürs Kasperletheater eignen.

Heute sind alle Radiosender gleich. Keiner traut sich, aus der Rolle zu fallen u. sich durch irgend etwas vom Anderen zu unterscheiden. Er könnte den Geschmack der schon abgestumpften Masse nicht treffen. Somit wäre der Marktanteil und damit die Werbeeinnahmen zu niedrig

Dass man in der deutschen Radiolandschaft trotzdem erfährt, mit wem man es zu tun hat, werden einem pausenlos schlechtgemachte Jingles eingeprügelt, bis man schon deshalb abschaltet..
Wenn das nicht wäre, würde man in auf einer Autofahrt von Nord nach Süd glauben, man hört in Bayern immer noch NDR2.

Moderatoren und Sendungen mit Gesicht und Charakter gibt es nicht mehr. Sie gab es sehr wohl bei rias2.
Wenn es sie nicht gegeben hätte, wären sie längst vergessen.

Journalismus gab es auf rias2 auch, wenn auch nicht so tiefgründig, wie auf typischen Informationssendern a la Deutschlandfunk u. Co. Die Aufgabe von rias2 war in erster Linie Unterhaltung mit Information.
Rias2 lässt sich wohl doch nicht mit heutigen Dudelstationen gleichsetzen.

Steffen Träger

von jens am 14.05.03 00:16 Uhr:
ooops,
hab ihn heute noch selbst gefunden: der song heisst 'gardenparty' von mezzoforte, falls ihn noch jemand im ohr hatte...
gruss jens

von jens , eMail: jebit@cs.tu-berlin.de am 13.05.03 01:14 Uhr:
danke euch, den machern für die genialen seiten!!
bin durch zufall vor 2h hier herge-googelt. flash-back vom feinsten. bin damals immer gleich nach der schule ans radio. mensch, rias2 das waren noch zeiten!
hilfe, bin seit jahren auf der suche: kennt eigtl. noch jemand die hintergrund-musik von gregor rottschalk? das war so ein instrumental, mit poppigen synthi-bläsern und so. das hat er zwischen den musik-titeln immer zur untermalung der moderation genommen. wie hiess der titel, wer hat ihn gespielt??? bitte kurze mail, gruss jens

von andi am 13.05.03 00:46 Uhr:
...da wird einem ja ganz warm um's Herz...ich vermisse dich rias2! und besonders Moderatoren wie Konstantin Klein!! (lebt jetzt in den USA !?)
Aber so isses halt: nix währt ewig und die Zeiten ändern sich. Es bleibt die Erinnerung, die man -wie auf dieser Seite- teilen kann.
Ich grüsse also insbesondere alle waschechten (West-)Berliner 60er-Jahrgänge !!!

von ebs , eMail: e.koeppe@online.de am 11.05.03 22:12 Uhr:
Dank Internet gibt es hier ein Forum um diesen geliebten und auch gehassten Sender. Für mich trifft jedenfalls das erste Attribut zu! Leider muß auch ich traurig feststellen, daß wohl kein Interesse mehr zu bestehen scheint, seitens des Nachfolgers DeutschlandRadio Berlin, wirklich gute Sendungen - wenigstens nachts - zu wiederholen. Eine entsprechende Anfrage wurde nur müde abgetan. Die Weichensteller dort werden vermutlich solche Internetforen wie diese nie besuchen! Dieser Teil deutscher Rundfunkgeschichte wird wohl erst viel später mal wiederentdeckt?! Auch findet sich niemand, der Hörbücher oder CDs veröffentlicht z.B. von den Geschichten aus dem alten Berlin mit Ewald Wenck. Ein Versuch, vom Rundfunkarchiv Berlin Kopien zu bekommen von Hörspielen von und mit Pelz von Felinau, war erfolgreich und sehr teuer!
Zur Musik von damals: Ich hatte schon befürchtet, daß meine alten Tonband-Aufnahmen alles sind was bleibt, aber es gibt ja zum Glück (noch) Tauschbörsen. Nun ist mein Bedarf komplett gedeckt und ich bin unabhängig von den Dudelfunksendern heutiger Tage!
Ein paar Hörproben von Lord Knud findet man hier in meiner 'Radioaktivität' hier http://www.eberhard-koeppe.de/
Viele Grüße an die FAN-Gemeinde
Ebs

von Michael Schulz am 07.05.03 20:42 Uhr:
Möchte etwas von früher hören.!

von Gunther und Anja Stortz , eMail: anja-stortz@web.de am 21.04.03 11:31 Uhr:
Wir haben einen Übertragungswagen (Ü 24) vor zwei Wochen gekauft. Wären dankbar über Infos über diesen LKW. Er wird uns erhalten bleiben und sicher auch mal wieder in Berlin zu sehen sein. Erst einmal muss er generalüberholt werden.

von C.Heiden am 18.04.03 21:06 Uhr:
Welch Ironie! Gerade für einen Sender wie rias 2 findet sich im Internet eine Notalgie-Homepage. Und was ist in diesem Gästebuch zu lesen? Tiraden gegen die heutige Radiolandschaft. Dabei war gerade rias 2 eines der ersten Formatprogramme in Deutschland und damit Vor(be)reiter für die heutigen Privatsender: Mainstream-Pop rund um die Uhr und Minimaljournalismus als Häppchen dargeboten - das Ganze damals sehr erfolgreich, weil (fast) ohne Konkurrenz. Alles was Radio spannend macht fand auf rias 2 nicht statt. Keine Hörspiele, keine Feature, keine ausführliche, hintergründige Berichterstattung, keine interessante Musik - die Anfänge des 'Nebenbei'mediums Radio. Und da hier einige in der üblichen Verklärung früherer Zeiten die rias 2-Macher als Hüter des guten alten Radios hochleben lassen sei darauf hingewiesen, daß so einige der Genannten auch direkt am Erfolg des derzeitigen Verblödunghörfünks beteiligt sind oder waren, ob als Diskjockeys, Programmchefs oder Berater. rias 2 ist ganz sicher kein Sender den ich vermisse. Dem RIAS insgesamt zolle aber auch ich meinen Respekt. Allerdings ist mit der deutschen Vereinigung seine Existenzberechtigung erloschen - und somit ist der RIAS aus einem sehr erfreulichen Grund geschlossen worden. Gratulation also zu dieser Erinnerung an eine erfolgreiche Rundfunkanstalt. Wünschenswert wäre aber auch im Nachhinein eine kritsche Auseinandersetzung insbesondere mit dem Programm von rias 2 statt der teilweise erkennbaren Lobhudelei, so denn ein annähernd objektives Bild der Vergangenheit entstehen soll.

von Andy , eMail: andirm6@compuserve.de am 01.04.03 12:52 Uhr:
Hallo Rias-Fans,
Kann mir jemand einen Tip geben wo ich das Lied 'Jugendwelle RIAS 2 Opener (komponiert von GR)' her bekomme und wie der Komponist heißt?

Gruss Andy

von Andreas Heinzgen am 24.03.03 18:05 Uhr:
Hallo, Ihr!

Ich habe eben zum ersten mal diese Seite entdeckt und bin schlichtweg begeistert. Beim Anhören der O-Töne wurden die schönsten Erinnerungen wach und ich frage mich daher - bin ich wirklich schon soo alt?

Tatsache ist (und bleibt), daß es ein solches Radio in Berlin leider nicht mehr gibt, obwohl ich einfach nicht glauben will, daß die Hörer so etwas nicht hören wollen würden. Schön wär's in jedem Fall, wenn so mancher der Dummschwätzer, die sich heute Moderatoren zu nennen anmaßen, hier gelegentlich mal reinhörte um zu lernen, wie man frei und unterhaltsam moderiert, ohne dabei das Niveau unter den teppichboden zu versenken. Jawohl, Dani, Schimoniäk &, Co. - Ihr seid gemeint!

Mit nostalgischen Grüßen,

Andreas

von Siggi , eMail: sigurdbecker@aol.com am 23.03.03 09:12 Uhr:
Habe heute nach langer Zeit mal wider reingeschaut und war erstaunt wie sich die Einträge vermehren.Auch ich träume von den Zeiten des Rias aber die kommen nicht wider,auch wenn wir sie uns wünschen.Da gibt es viele rechtliche Gründe dagegen.Aber es gibt ja Oldie-fm und 88acht mit dem Alten Ami und Nero Brandenburg.Beide zwar schon etwas 'angegraut' aber immer noch so gut wie damals.
Viele 'Neue',leider auch bei 94,3rs2,sollten bei den beiden mal in die Lehre gehen.Da gibt es einiges was sie lernen könnten.
Hut ab vor dieser HP.Sie ist absolute Spitze.
Leider ist das Riasbuch vergriffen.Kann jemand helfen?

von Peter Ziermann , eMail: peter.ziermann@deutschesgold.de am 22.03.03 02:17 Uhr:
Moin Moin mal wieder,
erstmal meinen Glückwunsch an den 'ollen Lord',der am 18.3. 59 Jahre alt geworden ist.
Für alle 'Datenfetischisten',die Schlager der Woche-Ausschnitte,welche Ihr neu drin habt,sind vom 19.7.85 (Wolfgang Hällbich)und vom 3.6.85 (Lord Knud)Achso,die 'Euro-Parade'mit Dennis King gab es ab März 1979,das war quasi die Nachfolgesendung der 'ARD-Hitparade / Top-Hits'
die von 1970-Ende 1978 jeden 4.Samstag im Monat um 20.00 Uhr auf RIAS 1 liefen,mit Lord Knud und '9 Discjockeys aus 9 Radiostationen', wurde auch über NDR und WDR ausgestrahlt.
Grüße,Peter

von Maik Reinhardt , eMail: Maik.Reinhardt@epost.de am 19.03.03 19:25 Uhr:
Ich will rias2! Man isst doch auch kein Hundefutter.

von mario hafermann , eMail: mario.hafermann@epost.de am 18.03.03 10:18 Uhr:
ob 'schlager der woche' oder 'evergreens a gogo' mit lord knut, ob barry graves oder gregor r. oder nero b.... alles kult!!! schön war die zeit... gruß mario!

von Manuela , eMail: engelchen@pc-factory.de am 07.03.03 23:24 Uhr:
Hallo.
Ich suche ganz dringend eine MC oder Platte von den 'Funkspatzen', unter Leitung von Max Specht. Ein lieber Freund hat dort früher mitgesungen und keine einzige Platte. Damit würde ich ihn gerne überraschen wollen. Vielleicht gibt es ja jemanden der weiß, wo ich eine Mc oder Platte herbekommen könnte. Danke :-)

von Rainer Traube , eMail: rainertraube@gmx.net am 04.03.03 21:34 Uhr:
Hallo rias2-Fans!

Nach Andreas Dorfmann heb' ich jetzt auch noch kurz die Hand und sage: Danke für die Blumen. Die Seite ist wirklich liebevoll gemacht. Jeder von uns, der dabei war, sogar die ganz und gar nicht Vergangenheitsduseligen und Situationsklebrigen, wissen: das war eine Zeit, die uns geprägt hat. Und dass unsere Hörer das genauso empfunden haben und uns bis heute nicht vergessen haben: klasse.

Viele Grüsse, Rainer Traube
(damals rias2, heute Deutsche Welle-TV)

von Nero Brandenburg , eMail: nero_brandenburg@web.de am 26.02.03 11:31 Uhr:
Ob 'rias2' oder einfach nur RIAS-Berlin - RIAS bleibt RIAS!!!
Mein 'Wort zum Tage': 'Man kriegt MICH zwar aus dem RIAS raus - aben den RIAS nicht aus mir!!!'
Ich, als 68er RIAS-Mann, bin immer noch 'RADIO-aktiv' - jeden Sonntag um 20.15 Uhr auf 88acht, dem SFB-Stadtradio mit der 'Deutschen Schlagerparade'.
Wer mal wieder ´ne alte RIAS-Stimme hören möchte...
Ein Wiedersehen mit 'Olle Nero' - kein Problem: jeden Donnerstag 19 Uhr und jeden Sonntag 17 Uhr im 'Wirtshaus Alexander' Königin-Elisabeth-Str. 8 in Charlottenburg am Kaiserdamm. Nur noch bis 17. April! Es gibt ´ne Show zusammen mit Bert Beel und Stefanie Simon!!! Viel Musik, viel Schlager und viel Spaß!!! Ticket-Hotline: 030-822 56 87
P.S.: An alle Fans - Lord Knud schreibt sich so! Ganz ganz NEU: Die CD 'Evergreens A GoGO' incl. !!! Lord Knuds KULTSPRÜCHE!!! Erschienen bei Radio Star (LC 11463) Bestellnr: Radiostar 021

von Andreas Dorfmann , eMail: dorfmann@dorfmanntv.de am 17.02.03 05:26 Uhr:
Mehr Infos zu den kommenden rias2 Liveshows mit King &, Dorfmann unter: www.rias2party.de

zeige Einträge 133..109 von 683 - Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28